Gemeinde Frankenhardt

Seitenbereiche

Logo Facebook
Schriftgröße

Volltextsuche

Seiteninhalt

Frankenhardt informiert

Neue Gemeinderäte ins Amt eingesetzt

Die bei der Kommunalwahl am 26.05.2019 gewählten Gemeinderäte wurden in der konstituierenden ersten Sitzung am 22. Juli verpflichtet und in das Amt eingesetzt

Bürgermeister Schmidt stellte fest, dass sich das Gremium um 7 Personen verändert hat und der neue Gemeinderat nun aus 19 Mitgliedern bestehen wird. Er gratulierte allen neu und den 12 wiedergewählten Gemeinderäten zur Wahl und bedankte sich für die Bereitschaft, Verantwortung für die Gemeinde Frankenhardt zu übernehmen und in den nächsten 5 Jahren die Geschicke der Gemeinde mitzubestimmen.

„Mir liegt viel an einem offenen, vertrauensvollen Miteinander von Gemeinderat und Gemeindeverwaltung. Und ich werde das Meine dafür tun, dass die Zusammenarbeit gut funktioniert und überall Transparenz besteht“, erklärte Bürgermeister Schmidt.
Aufgabe werde sein, zielführende Entscheidungen zu treffen, zukunftsfähige Projekte zu entwickeln und umzusetzen. „Dabei werden sicherlich nicht immer alle einer Meinung sein. Das gehört in der Demokratie dazu“, so der Bürgermeister und weiter:

„Sie übernehmen Verantwortung für das Gemeinwohl. Dieses Ehrenamt kann dem einzelnen Einiges abverlangen. Die Bereitschaft, seine Zeit und seine Kraft in diese anspruchsvolle Aufgabe zu stecken, um dem Wohle der Allgemeinheit zu dienen, kann nicht hoch genug geschätzt werden“, betont der Bürgermeister und nannte die als nächstes anstehenden Themen:

Erstes Projekt sei die Sanierung und Erweiterung der Wilhelm-Sandberger-Gemeinschaftsschule. Nach einer umfangreichen Vorplanungsphase soll im September die Planung vom Gemeinderat genehmigt und ein Baubeschluss gefasst werden.

Weiter stehe die Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplans auf der Agenda. Für die Abteilung Honhardt sei ein Neubau mit 3 Stellplätzen geplant. Das Feuerwehrhaus Gründelhardt soll im Bestand saniert und ausgebaut werden. Parallel soll für Oberspeltach ein neuer Standort mit einem normgerechten Stellplatz eingerichtet werden, damit das Löschgruppenfahrzeug erneuert und untergestellt werden kann.

In Honhardt werde aktuell das Baugebiet „Kälberwasen IV“ erschlossen und um auch in Gründelhardt weiterhin Bauplätze anbieten zu können, sollen das Baugebiet „Gäßlesäcker-Erweiterung“ angegangen und bei Bedarf zur Ermöglichung von Bauwünschen in den Ortsteilen weitere Klarstellungs- und Ergänzungssatzungen erlassen werden.

Die Anzahl der Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren und der Bedarf nach Ganztagsbetreuungsplätzen nehmen zu. Eine Voruntersuchung für die Machbarkeit der Erweiterungsmöglichkeiten an allen Standorten wurde im Frühjahr vorgestellt. Der neue Gemeinderat wird entscheiden, welcher Standort nun weiter untersucht und überplant werden soll.

Die kommunale Infrastruktur mit Straßen, Kanälen und Wasserleitungen muss im gesamten Gemeindegebiet ständig unterhalten werden. Ein weiteres Anliegen sei die Breitbandversorgung im gesamten Gemeindegebiet in den nächsten 5 Jahren. „Sie sehen, es gibt einiges zu tun!“, schloss der Bürgermeister seine Rede.

Die neuen Gemeinderäte v.l.n.r.: Bürgermeister Jörg Schmidt, Frauke Windsheimer, Friedrich Eberhardt, Roland Grosser, Andreas Bohn, Hans-Dietmar May, Dietmar Bereth, Stephan Henn, Christian Schmidt, Carmen Lober, Achim Schroth, Jürgen Schumann, Benno Seitz, Dagmar Häusinger, Marina Behrendt, Martin Bög, Jürgen Büeck, Jürgen Rüeck, Uwe Hergenröther, Reinhard Hassel.
Die neuen Gemeinderäte v.l.n.r.: Bürgermeister Jörg Schmidt, Frauke Windsheimer, Friedrich Eberhardt, Roland Grosser, Andreas Bohn, Hans-Dietmar May, Dietmar Bereth, Stephan Henn, Christian Schmidt, Carmen Lober, Achim Schroth, Jürgen Schumann, Benno Seitz, Dagmar Häusinger, Marina Behrendt, Martin Bög, Jürgen Büeck, Jürgen Rüeck, Uwe Hergenröther, Reinhard Hassel.

Weitere Informationen

Frankenhardt in Bildern

Pratz Holzbau GmbH Gasthof Linde