Gemeinde Frankenhardt

Seitenbereiche

Logo Facebook
Schriftgröße

Volltextsuche

Seiteninhalt

Frankenhardt informiert

Was ist bei einem Sterbefall zu tun und zu beachten?

Sollte in Ihrer Familie ein Sterbefall eintreten, sind die nachfolgenden Formalitäten zu erledigen:

  • Bei einem Todesfall ist zunächst ein Arzt zu verständigen.
    Dieser nimmt die erforderliche Leichenschau vor und händigt die nötigen Bescheinigungen (Todesbescheinigung) aus.
  • Mit der Todesbescheinigung sollten Sie dann umgehend auf dem zuständigen Standesamt (Standesamt des Sterbeortes) den Sterbefall anzeigen.
    Sofern Ihnen ein "Stammbuch der Familie" oder eine Geburtsurkunde mit den Daten des/r Verstorbenen oder andere Personenstandsurkunden vorliegen, bringen Sie dieses bitte unbedingt mit.
  • Tritt der Sterbefall am Wochenende oder an einem Feiertag ein, ist das Standesamt an dem darauffolgenden Werktag aufzusuchen.
    An Brückentagen ist ein standesamtlicher Notdienst eingerichtet, den Sie aus dem Mitteilungsblatt/Homepage entnehmen können.
  • Für die Einsargung ist ein Schreiner oder Bestattungsunternehmen zu verständigen, ebenso für den Transport zur Leichenhalle. Schlüssel für die Leichenhallen sind auf dem Rathaus Gründelhardt erhältlich.
  • Der Beerdigungstermin ist mit unserem Totengräber, Herr Bachmaier (Telefon 07967 1388), dem Bestattungsunternehmen und mit dem zuständigen Pfarramt festzulegen. Bitte geben Sie erst dann eine Traueranzeige auf.
  • Bei einem Todesfall in einem Krankenhaus oder in einem Heim wird der Sterbefall von der Heim- oder Einrichtungsleitung beim zuständigen Standesamt angezeigt.
    Setzen Sie sich in diesem Fall mit der Einrichtung in Verbindung.

Für weitere Informationen oder Rückfragen steht Ihnen die Gemeindeverwaltung, Telefon 07959 9105-21 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen

Frankenhardt in Bildern

Pratz Holzbau GmbH Gasthof Linde